Die Genossenschaft SOKW Wohlen sorgt auch für solares Licht.

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Wohlen hat das SOKW einen Schulweg und eine Postautohaltestelle mit einer solaren Beleuchtung ausgestattet.

Solare Strassenlampe

Weiterführende Links

Link zum Hersteller von Photovoltaik-Komplettsystemen, Partner der SOKW-Beleuchtungsprojekte.

Weiterführende Links

Link zum Hersteller von Photovoltaik-Komplettsystemen, Partner der SOKW-Beleuchtungsprojekte.

Solare Strassenbeleuchtung

Das SOKW wurde von der Gemeinde Wohlen beauftragt, eine Strassenbeleuchtung für den Schulweg Hofe-Mühle – Schulhaus Wohlen (Mühlegasse) zu planen und zu realisieren. Es sollten drei Strassenleuchten eingesetzt werden.

Lampe 1 befindet sich in der oberen Kurve Mühlegasse, oberhalb der Abzweigung Hohfuren. Lampe 2 steht oberhalb von Hofe-Mühle, bei der Abzweigung des Fusswegs. Lampe 3 befindet sich in Hofe bei der Abzweigung Hofenstrasse / Fuchshalen.
 
Die drei Solar-Strassenleuchten wurden am 7. Dezember 2000 durch die Firmen Tritec und Engcotec aufgestellt und in Betrieb genommen, mit tatkräftiger Unterstützung der Herren Hämmerli (Gemeindebetriebe) und Orell (Orell&Ramseier AG).

Montage einer solaren Strassenlampe

 


Solare Beleuchtung von Haltestellen

Das SOKW wurde von der Gemeinde Wohlen angefragt, im Zusammenhang mit dem Energiestadt-Label die Erstellung von autonomen Photovoltaikanlagen für die Beleuchtung von Postautohaltestellen zu planen.

In einem ersten Schritt wurde eine Pilotanlage aufgestellt, mit der Option, später weitere sechs bis acht Haltestellen auszurüsten. Die Pilotanlage wurde sechs Monate lang überwacht, damit mit den gewonnenen Erfahrungen die weiteren Anlagen optimiert werden konnten.
 
Als erstes wurde ein Konzept erstellt und der Gemeinde vorgelegt. Am 24. Oktober 1999 hat die Gemeinde die Pilotanlage am Standort Oberwohlen bestellt.
 
Die Montage erfolgte am 30. November 1999 durch die Firma Tritec, die Inbetriebnahme war
am 13. Dezember 1999 und die Übergabe an die Gemeinde Wohlen fand am 14. Dezember 1999 statt.

Postautohaltestelle mit Solarpanel
Back